Mit einem Wisch ist alles weg: 13 klinisch reine Geschichten über Küchenrollen

Katharina Raskob 10.05.2024, 6:30 Uhr

Sie ist der Alltagsheld im Haushalt, die Küchenrolle! Ein Klecks Tomatensoße geht daneben? Kein Problem! Schon wieder die Milch neben den Kaffee geschüttet? Den Herd einmal richtig von allen Krusten und Flecken befreien, die sich in den letzten Jahren angesammelt haben und die Fliesen dahinter mit einem kleinen Potpourri aus allen Soßen der letzten Gerichte gleich mit? Die Küchenrolle schafft Abhilfe. Wie sehr man sie braucht, merkt man erst, wenn die Rolle mal wieder leer ist, bevor man die nächste gekauft hat. Dass man mit diesem Allzweckhelfer aber auch abseits der Küche ganz schön kreativ werden kann, beweisen die besten Geschichten über das saugfähige Wunder. Wir wünschen frohes Wischen!

#1: Stimmt!

Egal wie alt du bist, wenn die Küchenrolle leer ist, hast du ein Fernrohr.

#2: Klingt interessant

Küchenrolle. Aber als sportliche Übung.

#3: Einmal tief durchatmen …

Willkommen zum Treffen der anonymen zwanghaften Bastelmaterialsammler.
In der heutigen Gruppenübung werfen wir eine leere Küchenrolle weg.

#4: Kann passieren

"Nach drei Schwangerschaften brauche ich eben etwas größere Tampons."
"Das ist trotzdem eine Küchenrolle."

#5: Wer kennt’s?

Ich bin mit meiner Jogginghose ungefähr so oft gejoggt, wie ich mit der Küchenrolle durch die Küche gerollt bin.

#6: Auf jeden Fall

Menschen, die Küchenrolle als Servietten nutzen, sind definitiv Ästheten.

#7: Einfach nix sagen

Der Teenager will sich in sein eigenes Bett verziehen.
NICHT um zu schlafen sagt er.
"Küchenrolle ist im Schrank!"
Auch wieder falsch.

#8: Wer ist auch schon alt?

Du weißt, du bist alt, wenn du bei "Mit einem Wisch ist alles weg" an eine Küchenrolle denkst, und nicht an eine Dating-App.

#9: Mmhh … lecker!

Mama, danke für die frischen Erdbeeren in Küchenrolle, die du mir Samstags heimlich in die Handtasche getan hast.
Erdbeermarmelade anyone?

#10: Lass‘ Patent anmelden!

Heute in der Teeküche: zwei Mitarbeiter geraten in Extase bei dem Gedanken, wie geil es wäre wenn es “WIEDERVERWENDBARE KÜCHENROLLE!!!” gäbe. Ja so ERFINDE doch irgendwie bitte einen LAPPEN!!!! Oder ein HANDTUCH!!!!!!!

#11: Echt nachhaltig

Die Kinder sollen in eine Tabelle eintragen, was man wegwirft und für was man die Dinge noch hätte gebrauchen können.
Der 7-Jährige trägt ein:
Klopapier-Rollen: Fernglas basteln.
Küchenrolle: gr. Fernglas basteln.
Zeitung: Hut falten.
...
Leute - das Müllproblem ist gelöst!

#12: Damit konnte keiner rechnen …

Gib dem 1jährigen 1 leere Küchenrolle, haben sie gesagt.
Kreativität, Spaß&Spiel, haben sie gesagt.
Dass K2 zum Klo geht, Überreste des Geschäfts seines Bruders mit der Rolle herausangelt und wie mit einer erhobenen Fackel durch die Wohnung rennt, hat wieder keiner gesagt.

#13: Wie denn sonst?!

Es gibt wohl kaum etwas männlicheres, als eine ganze Wohnung mit ner Sprühflasche Glasreiniger und Küchenrolle zu putzen.

Weil es an Muttertag ja nicht immer eine hübsch verpackte Küchenrolle sein muss:

Muttertagssprüche: Die 66 schönsten Sprüche zum Muttertag

Mehr lesen über:

,

Über den Autor/die Autorin