Thread: Was würdet Ihr tun, wenn Ihr jeden Monat Euer jetziges Einkommen, ohne zu arbeiten, bekommen würdet?

Bei der Diskussion um ein sogenanntes „bedingungsloses Grundeinkommen“ wird häufig das Argument ins Feld geführt, dass doch dann jeder Mensch einfach nur noch faul wäre, wenn er nichts für sein Geld tun müsste. Dass dann jede Frau und jeder Mann einfach den lieben langen Tag im Bett oder auf dem Sofa herumlungern und nichts mehr tun würde. Gar nichts! Doch stimmt das denn überhaupt? Oder führt ein bedingungsloses Grundeinkommen vielmehr dazu, dass Menschen keine Existenzängste mehr haben (müssen!) und sich nun erst verwirklichen könnten? Mit einer Arbeit, einer Aufgabe, die einen komplett aus- und erfüllt? Ganz ohne Ausbeutung. Ganz ohne finanzielle Sorgen.

Finnland hatte zuletzt mit einem bedingungslosen Grundeinkommen experimentiert. Fazit dort: Kaum Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt, was bedeutet, dass Arbeitslose weder schlechter noch besser Arbeit fanden. ABER: Menschen fühlten sich „glücklicher“. Die Studie fand heraus, dass ein Grundeinkommen ohne Gegenleistung das Wohlbefinden der Menschen steigert. Und sollte das nicht eigentlich eines der wichtigsten und erstrebenswertesten Ziele überhaupt sein?

Twitteruser @Gedankenbalsam forderte seine Followerschaft nun dazu auf, selbst ein kleines Gedankenexperiment durchzuführen: Einfach mal angenommen, man würde sein jetziges Einkommen jeden Monat „einfach so“ bekommen. Ganz ohne Arbeit. Was würdet Ihr tun?

Herausgekommen ist ein Thread, mit durchaus bemerkenswerten Antworten. Denn so verführerisch es auf den ersten Moment auch klingt: Faul im Bett oder auf dem Sofa liegen, möchte eigentlich – zumindest über einen längeren Zeitraum – eigentlich niemand. Im Gegenteil!

Anzeige

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Auch interessant:

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!