Die Twitterperlen des Tages vom 18. Juni 2024

Chris Schröder 18.06.2024, 17:26 Uhr

Es ist Dienstagabend und heute haben wir gleich zwei schräge Feiertage im Programm gehabt: den Gönn-Dir-was-Tag und den Internationalen Sushi-Tag. Auf den ersten Blick könnten diese beiden Anlässe kaum unterschiedlicher sein, aber sie haben mehr gemeinsam als gedacht. Denn heute war das perfekte Datum, um mal so richtig auf den Putz zu hauen. Keine Ausreden, kein Zögern. Das schlechte Gewissen hat Pause und wir dürfen uns alles erlauben. Shoppen, was das Herz begehrt und der Geldbeutel erlaubt! Und schon kommt der Sushi-Tag ins Spiel, der uns dazu einlädt, die feinen Dinge im Leben zu genießen – in Form von leckerem Sushi. Ob Nigiri, Maki oder Sashimi, Sushi ist mehr als nur Essen, es ist ein Erlebnis. Die frischen Zutaten, die kunstvolle Zubereitung, die ästhetische Präsentation – alles zusammen ergibt ein Festmahl, das alle Sinne anspricht. Es wird sich also auch kulinarisch etwas gegönnt.

Zusammen könnten diese beiden kuriosen Anlässe also nicht besser harmonieren. Und während wir uns jetzt von der Selbstverwöhnung und Sushi-Verkostung verabschieden, werfen wir noch einen Blick auf die Twitterperlen des Tages. Gönnt euch!

#1: Was er sagt

Einige Männer kriegen so gute Frauen ab, die alles für ihn tun würden und scheissen trotzdem rein. Bro auf ernst wie kannst du dein Glück so wenig wertschätzen

#2: Zack und Ruhe

Älterer Mann heute zu mir: "Die Jungend heutzutage... zieh dir einen BH an, man sieht deine Nippel durch den Stoff."
Meine Schwester neben mir ganz trocken zu ihm: "Das sind ihre Nippelpiercings, so lange schon keine T***en mehr gesehen, dass du das nicht bemerkst?"
Und darum liebe ich dieses Mädchen 🫶🏻

#3: Was soll das?

Flexible Arbeitsplätze, ohne festen Platz, wo ich sitzen kann und meine Stifte und Sachen sind, SIND FURCHTBAR, DIESE KACK ARBEITSWELT DIE DENKT SIE SEI SO CLEVER MIT GROSSRAUMBÜRO UND FLEXIBLEN ARBEITSPLÄTZEN, ICH HASSE DAS
— BINA BIANCA (@sabrinabianca89)

#4: Mutti ist die Beste

Mutti: Kind, sei ehrlich, wie sieht's finanziell aus bei dir? 
Ich: Geht so, Mieten in ner westdeutschen Großstadt, diesdas
Fünf Tage später: pic.twitter.com/PevBj6j4nU
— Toxisches Wokebärchen (@TheRealABCHG)

#5: Viel Liebe für Margot Friedländer

Wie stark kann ein Cover sein? pic.twitter.com/nLXYI91SHx
— Marius Mestermann (@DerMestermann)

#6: Wenn es doch nur so einfach wäre

dating ist ja schön und gut aber manchmal will ich einfach nur sagen "wir können uns ja gern treffen, aber ohne reden ohne sex, einfach nur ein bisschen kuscheln und weinen, weil alles etwas zu viel ist zur zeit"
— ana (@temberaubend)

#7: Hat sie beim ersten Date auch gesagt

Ich habe 32 CM bestellt, was soll die scheisse pic.twitter.com/udBqzFL5x8
— Marius (@drecksuser)

#8: Völlig looooooosgelöst …

Bin ich eigentlich der einzige, der sich über Major Tom als ,,Jubelhymne“ wundert?
Es geht bei den Lied darum, dass die Kontrolle verloren wird und der Dude am Ende stirbt…#EURo2024
— Hustendoktor🫁 (@hustendoktor)

#9: Kaum investiert Blackrock, sind alle Bedenken vergessen

Das Gebäude Energie Gesetz, das Friedrich Merz & die Union lange und intensiv bekämpft haben, kommt nicht schnell genug voran, sagt Friedrich Merz.
— Laserbrille 💚 (@Laserbrille)

#10: Wie langweilig Katar im Vergleich dazu war

wir haben 3 tage em es wurden schon geschlechtsteile in die kamera gehalten, lieder über den 2.weltkrieg gesungen und gerade fliegen stühle durch gelsenkirchen
wir sind so back
— Miro (@Labello_miro)

Nachschlag gefällig? Wir haben da was für euch:

Made in Germany: Die treffendsten Posts über uns Deutsche (1)

Über den Autor/die Autorin