Die Twitterperlen des Tages vom 10. September 2019

Wer kennt das nicht? Ihr kommt nach Hause, schließt die Tür auf, zieht eure Schuhe aus und ZACK landet die Hose in der Ecke und euer Hintern auf der Couch.

Blöd nur, wenn dann der süße DHL-Fahrer, nennen wir ihn Max, an der Tür klingelt und euch euer Paket, auf das ihr seit Tagen wartet, überreichen will. Panisch versucht ihr wieder in eure viel zu enge Jeans reinzukommen. Ein Bein ist zumindest schon drin. Die Hose ist seit dem letzten Käsekuchenwettessen auf mysteriöse Weise kleiner geworden. Vermutlich eingelaufen, denkt ihr. Vermutlich.

So hüpft ihr dann auf einem Bein durch die Wohnung, in der Hoffnung den Hosenbund so besiegen zu können und rechtzeitig die Tür zu erreichen, damit ihr dem süßen DHL-Fahrer euer schönstes Zahnpastalächeln zuwerfen könnt. „Moooomeeeent. Ich komme!“ Aber nein, die Schuhe, die ihr vorhin so achtlos im Flur habt stehen lassen, werden euch zum Verhängnis. Ihr stolpert, verliert das Gleichgewicht und fallt in Zeitlupe dem Fußboden entgegen. Und während ihr so fallt, zieht euer ganzes Leben vor eurem inneren Auge an euch vorbei. Eine Symphonie aus Fotos, Videos und den Stimmen eurer Liebsten. Ihr seht eure Facebook-Highlights, eure besten Tweets und die letzte Instagram-Story, wo der niedliche Hund des Nachbarn wie wild ein Tischbein gerammelt hat.

Doch kurz bevor ihr dann unsanft den Boden berührt und es dunkel wird, weil ihr das Bewusstsein verliert, erscheinen wie aus dem Nichts und völlig unerwartet unsere 10 Twitterperlen des Tages.

#1:

#2:

Anzeige

#3:

#4:

Anzeige

#5:

#6:

#7:

Anzeige

#8:

#9:

#10:

Anzeige

Auch interessant:

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!