#WeRemember: Tweets zum Holocaust-Gedenktag

Überlebende, Angehörige sowie Staats- und Regierungschefs hatten sich gestern zum 75. Jahrestag der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee in der Gedenkstätte versammelt.

Dort wurden von 1940-1945 mehr als eine Million Männer, Frauen und Kinder ermordet. Weltweit gedachten gestern Menschen den Opfern des Holocaust. Im Internet formierte sich unter dem Hashtag #weremember ein breites Bündnis, nicht nur um zu erinnern, sondern auch um zu versprechen, dass sich solche grausame Verbrechen niemals wiederholen werden und dass der derzeit wieder aufkeimende Antisemitismus mit allen Mitteln bekämpft werden muss.

Wenig überraschend blieb die AfD bei dem Thema eher still. Tags zuvor hatte ein Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg noch eine Beendigung des „Schuldkultes“ gefordert. Für einen Eklat sorgten auch die Äußerungen von Philipp Amthor (CDU) und Friedrich Merz (CDU), die den Tag nutzten, um den aufkommenden Antisemitismus der Einwanderungspolitik von 2015 bzw. dem Islam selbst in die Schuhe zu schieben. Ihre Äußerungen erzeugten heftige Empörung im Netz.

Wir haben uns auf Twitter umgesehen und die treffendsten Beiträge zusammengetragen.

#1:

#2:

#3:

#4:

Anzeige

#5:

#6:

#7:

#8:

Anzeige

#9:

#10:

#11:

#12:

#13:

Anzeige

#14:

#15:

#16:

#17:

Anzeige

Auch interessant:

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!