Wäschst du noch oder lebst du schon? 14 Menschen, die den Wäscheberg erfolgreich bezwungen haben

Ok, zugegeben, es ist jammern auf hohem Niveau. Wäschewaschen ist nicht wirklich anstrengend, zumindest gemessen daran, was die Menschen vor ein paar Jahrzehnten noch tun mussten, um nicht zu riechen wie ein paarungswilliger Ameisenbär. Man schmeißt das Zeug in die Maschine, Waschmittel hinterher, Tür zu, Knopf drücken, fertig. Gut, möglicherweise muss man die Schritte 2 bis 4 dieser Anleitung noch einmal wiederholen, weil man nämlich das Aufhängen vergessen hat, aber trotzdem: Wäschewaschen kann jeder, zur Not auch mit einem Arm und – vorausgesetzt, man macht keine gravierenden Fehler – es fällt auch niemandem der Penis ab, nicht einmal habilitierten Chemikern! Für alle, die sich dennoch eine schönere Beschäftigung vorstellen können, sei gesagt: Ihr seid definitiv nicht allein. Unserer Recherchen haben nämlich ergeben, dass das Twitter-Universum voller Menschen ist, die am liebsten den kompletten Wäscheberg einfach in Brand setzen würden. Für euch alle haben wir ein kleines Trostpflaster – gebügelt und nach Farben sortiert kommen hier die besten Tweets übers Wäschewaschen.

#1:

#2:

#3:

#4:

#5:

#6:

#7:

#8:

#9:

#10:

#11:

#12:

#13:

#14:

I don’t kehr: Die besten Tweets über den Haushalt