Twitterperlen News: Die CDU zeigt ihr neues Logo

Chris Schröder 21.09.2023, 9:58 Uhr

Am Dienstagabend hat die CDU ihre neue modernisierte Designsprache samt Logo in den Farben „Cadenabbia“ und „Rhöndorf“ vorgestellt. Als Meilenstein der 2021 gestarteten Erneuerung sollte es ein souveräner Wegweiser in die Zukunft der Union werden, doch daraus wurde nichts. Die Präsentation und das Werbevideo entpuppten sich als peinliche Lachnummer, die einmal mehr unterstrich, dass die Union in einer Sinn- und Führungskrise steckt. Wir klären euch über alle Hintergründe auf und zeigen euch jede Menge lustiger Reaktionen und Memes, die daraus entstanden sind.

Am Dienstag stellten CDU-Generalsekretär Carsten Linnemann und seine Stellvertreterin Christina Stumpp das überarbeitete Logo und den Schriftzug ihrer Partei sowohl im Konrad-Adenauer-Haus als auch via Video-Livestream vor. Die Art und Weise, wie sie dabei vorgingen, erinnerte an eine Mischung aus Loriot-Sketch und 90er-Jahre-Vertreterseminar, bei dem eigentlich nur noch der damals übliche Präsentationskoffer und ein staubiger Overheadprojektor fehlten, um das Bild zu komplettieren. Bräsig und beinahe lustlos ratterte Linnemann den schwerfälligen Präsentationstext herunter, der die gewählte Symbolik sowie die neuen Farben des angepassten Logos erläuterte. Es fielen dabei jede Menge Worthülsen, die nicht nur deplatziert wirkten, sondern auch sonst wenig mit dem Auftreten der Union gemein haben. Ironischerweise war die Art und Weise, wie die Präsentation erfolgte, irgendwie doch sehr passend zum aktuellen Kurs der Christdemokraten.

Das neue Logo enthält auch schwarz-rot-goldene Streifen vor dem Parteinamen, die für „Aufbruch und Dynamik“ stehen sollen, also etwas, das konträr zum eigentlichen Kurs der Union steht. Wie dieser Zukunftskurs erreicht werden soll, blieb an diesem Abend offen. Politische Inhalte gab es – wenig überraschend – keine, denn das neue Grundsatzprogramm wird erst im nächsten Jahr erwartet.


Das neue Design soll die Einheitlichkeit im Erscheinungsbild der CDU sicherstellen und wird für alle Landesverbände verpflichtend sein. Die Partei hat betont, dass die Rückkehr zur schwarzen Schrift eine historische Anpassung darstellt. Auf kritische Nachfragen wies man Vergleiche mit der AfD-Farbe Blau zurück und erklärte, dass es sich um unterschiedliche Farben handele, die in einigen Landesverbänden bereits verwendet würden.

Im Zuge der Präsentation des neuen Erscheinungsbildes zeigte sich ein peinlicher Fehler im Imagevideo der Partei. Denn darin wurde das Gebäude des Präsidentenpalasts in Tiflis (Georgien) anstelle des Berliner Reichstagsgebäudes verwendet.

Ein Umstand, der Spott, Häme und tonnenweise Memes fabrizierte. Die Partei entfernte das Video zunächst kommentarlos und gab sich später gezwungen humorvoll, bevor eine korrigierte Version des Videos veröffentlicht wurde. Es ist ein bisschen, als hätte das Karma zurückgeschlagen und der Union, die es doch sonst so genau mit allem in der Welt nimmt, in ihre Schranken verwiesen. Fairerweise muss man sagen, dass die Präsentation und das Video zumindest aus PR-Sicht kein völliger Reinfall waren. Denn immerhin war die Union zwei Tage in Folge Gesprächsthema. Wir haben uns auf Twitter umgesehen und ein paar der besten Tweets, Memes und Reaktionen für euch gesammelt.

#1: Der erste Logo-Entwurf wurde leider abgelehnt

#2: Die Bundesrepublik kennt nun zwei neue Farben

#3: Dieser Entwurf hat es leider nicht pünktlich aus dem Faxgerät geschafft

#4: Zufall oder Chiffre?

#5: Durchaus denkbar

#6: Nur ein bisschen?

#7: Jetzt gehen die Linkswoken aber zu weit!

#8: That escalated quickly

#9: kchkchkchkch

#10: Der Generalsekretär ist übrigens verantwortlich für die Abnahme

#11: Gerade noch mal gut gegangen

#12: Wenn schon, denn schon

#13: Directors Cut, wann?

#14: True

#15: Genau unser Humor

#16: Die Merz-CDU in einem Bild


Genug von der Union! Schaut doch hier noch rein:

Das kommt in den Restmüll: 13 gut sortierte Tweets über Mülltrennung

Mehr lesen über:

, ,

Über den Autor/die Autorin