Thread: Welchen Berufswunsch hattet ihr als Kind und wieso hätte es nie im Leben klappen können?

Manche Dinge sind einfach vorherbestimmt. Uns zum Beispiel wurde ja der Kampf gegen Rassismus und medialen Hass in die Wiege gelegt, das ist einfach so. Andere dagegen träumen von einem Leben im Dienste der Krone und stellen dann mit Erstaunen fest, dass sie gar nicht in einer Monarchie leben. Oder man wünscht sich, Hundefriseur zu werden und mit einem Rudel Wolfshunde auf einer einsamen Insel zu leben, merkt aber dann, dass man eine Hundehaar-Allergie hat. Soll passieren. Nicht jeder Berufswunsch ist dazu bestimmt, erfüllt zu werden. Diese Erfahrungen musste auch Twitteruserin @MasMeinung machen. Es entspann sich ein sehr spaßiger Mitmach-Thread, den wir gerne mit euch teilen möchten.

Das sagen andere User*innen:

Das Geständnis von @MasMeinung scheint einen Nerv getroffen zu haben. Zumindest meldeten sich jede Menge Leute mit Berufswünschen, die aufgrund gewisser Begebenheiten von Anfang an zum Scheitern verurteilt waren. Wir haben für euch die besten unrealistischen Berufungen zusammengefasst.

Nicht aufgeben!

Geht das auch digital?

Vielleicht auf einer Großwildfarm?

Allein die zahlenmäßige Unterlegenheit

Hämmer gibt’s ja auch im Baumarkt

Und dann ist da noch die Uniform

Klingt vernünftig

Das machen Indiana Jones-Filme mit uns!

Toll, und das mit dem Alter wird ja von allein was


Ach Leute, vielleicht ist der Beruf gar nicht so wichtig. Hauptsache, ihr seid glücklich. Und falls da noch Luft nach oben ist, helfen wir gerne nach:

Die schönsten Good-News-Tweets der Woche (42)

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin