Thread: Welche sexualisierten oder erniedrigenden Erfahrungen habt ihr bei Arztbesuchen gemacht?

Triggerwarnung: Dieser Beitrag thematisiert sexualisierte Übergriffe

Zur Ärztin oder zum Arzt zu gehen, fällt den wenigsten Menschen leicht. Da sind nicht nur die aufwändige Terminfindung, die nervige Warterei oder die unter Umständen unangenehmen Untersuchungen. Für viele Menschen ist es emotional eine sehr große Herausforderung, sich in fremde Hände zu begeben, eine weitestgehend unbekannte Person über die intimsten Dinge ins Vertrauen zu ziehen und sich – buchstäblich wie auch im übertragenen Sinne – nackt zu machen.

Und das ist durchaus nicht ganz unbegründet. Die Erfahrungsberichte von unangenehmer bis hin zu unangemessener Behandlungsweise, unsensiblem Umgang oder gar übergriffigem Verhalten sind zahlreich. Man braucht sich nur auf Bewertungsportalen wie Jameda umzuschauen, um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie normal dies ist. Besonders Frauen und ganz besonders junge Frauen scheinen dem ausgesetzt zu sein. Das ist nicht allzu verwunderlich, hält man sich die Augen, wie alltäglich Übergriffe, Angriffe oder sexualisierter Umgang für Frauen ist – auch und gerade in Situation mit starker Machtasymmetrie! Wir berichten immer und immer wieder über dieses wichtige Thema. Dabei ist eine stabile Vertrauensbasis zwischen Mediziner*in und Patient*in eine wichtige Basis, um bestmögliche Behandlung zu garantieren.

@Joanalistin wollte von ihren Followerinnen genauer wissen, welche sexualisierten und erniedrigenden Erfahrungen sie gemacht haben. Die Antworten erschrecken! Ein wichtiger Thread, der vielen Frauen bekannt vorkommen und viele Männer überraschen dürfte.

Übrigens: Studien haben die Gender Pain Gap, die die Bagatellisierung von Schmerzen bei Frauen darstellt, längst nachgewiesen

Unfassbar, was hier berichtet wird

Unsachlich, übergriffig und langfristig schädlich

Das sollte niemandem widerfahren!

Man mag sich nicht vorstellen, wie zerstörerisch solche Situationen langfristig für das medizinische Vertrauensverhältnis sind

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen kompetenten und sensiblen Mediziner*innen bedanken, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind und Patientinnen und Patienten dementsprechend behandeln!

Leider ist es nach wie vor nicht nur so, dass Frauen im Alltag mit einer deutlich höheren Wahrscheinlichkeit sexualisierten Übergriffen ausgesetzt sind, man glaubt ihnen nachweislich seltener. Dies sieht man an diesem Fall, der nach wie vor medial Wellen schlägt:

#KonsequenzenfürLuke: Die treffendsten Tweets zu den Vorwürfen gegen Luke Mockridge

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin