Thread: Was mir eben im Edeka passiert ist

Der tolle Begriff Eigenverantwortung gilt dank der Pandemie momentan wieder als der heißeste Anwärter auf das Unwort des Jahres. Er bezeichnet die Bereitschaft und die Pflicht, für das eigene Handeln und/oder Unterlassen Verantwortung zu übernehmen. Konkret bedeutet das, für das eigene Tun oder Nichtstun einzustehen und die daraus folgenden Konsequenzen zu tragen. Eigenverantwortung steht im Gegensatz zur Fremdverantwortung. So weit die Definition aus dem Wikipedia-Eintrag. In der Realität scheint das Wort mittlerweile als Synonym für ein Recht auf Egoismus und unsolidarisches Verhalten zu gelten. Anders lässt sich der Habitus bestimmter Mitmenschen nicht erklären, die es vorrangig mit dem Stichwort Freiheit in Verbindung bringen. Der nun folgende Thread der Twitteruserin @Propofolium zeigt euch, was wir damit meinen.

Das sagen andere User:

Na, ab welchem Tweet habt ihr bemerkt, um was es eigentlich geht? Wir fanden diese Metapher jedenfalls sehr passend. Was die Leserinnen und Leser dazu zu sagen hatten, darf hier natürlich auch nicht fehlen. Deswegen haben wir wie immer die treffendsten Kommentare und Reaktionen für euch gesammelt.


Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit! Das Thema Masken beschäftigt uns auch hier:

Thread: Die Umsetzung der Maskenpflicht bei der Bahn

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin