Thread: Wann habt ihr zuletzt Leitungswasser getrunken?

Max Kilian 07.08.2022

Führt man sich den schieren Wasserluxus in unserem Land mal etwas genauer vor Augen, ist es eigentlich der pure Wahnsinn: Wir haben ein bis auf sehr wenige Ausnahmen sauberes, sicheres und gesundes Lebensmittel, das daheim (noch) nahezu unbegrenzt und günstig aus dem Wasserhahn kommt – und zeitgleich kaufen und schleppen wir meist Wasser in Plastikflaschen nach Hause. Wasser, das dabei auch in den meisten Fällen noch zigfach teurer ist. Und auch wenn es lokal immer mal wieder Beeinflussungen oder punktuelle Verschlechterungen gibt: Im Großen und Ganzen hat Trinkwasser in Deutschland eine hervorragende Qualität und zählt zu den am besten kontrollierten Lebensmitteln. Laut Umweltbundesamt genügen mehr als 99 % der Messwerte des deutschen Trinkwassers den Güteanforderungen der Trinkwasserverordnung oder übertreffen sie deutlich. Weiterer Pluspunkt: Der Genuss von Leitungswasser erzeugt weniger als ein Prozent der Umweltbelastungen von Mineralwasser. Warum also weiterhin auf Plastikflaschen aus dem Super- oder Getränkemarkt setzen? Twitteruserin @vmuecke_k hat nun passend zur heißen Jahreszeit ihren Followern eine Frage gestellt.

Hier ebenfalls ✋

Auch diesen Aspekt gilt es durchaus zu beachten

In diesem Fall ungesprudelt, wobei das natürlich auch als Leitungswasser durchgeht

Irgendwie doch absurd, oder?

Klingt vernünftig

Hoffentlich trinkt er kein Weihwasser

Wie hier wohl die Zukunft aussieht?

Bleiben wir doch noch kurz beim Thema Ernährung bzw. Lebensmittel:

Heute vegetarisch, morgen vegan: 15 fleischlose Tweets, die Appetit machen

Mehr lesen über:

,

Über den Autor/die Autorin

Max Kilian

Redaktionsleitung

Alle Artikel