Thread: Im Schwimmbad

Die meisten Menschen bewundern und beneiden Kinder für ihren offenen Blick auf das Leben und die ungebremste Energie, mit der sie es zelebrieren. Die Dramatik eines zerbrochenen Kekses wird ungehemmt in die Welt geschrien. Und wen berührt nicht das berauschte Lachen eines Kindes, das noch nicht vom grauen Äther des Alltags in Beschlag genommen wurde? Doch gleichzeitig ist die kindliche Lebenslust nicht immer nur positiv. Ja, die Kleinsten unserer Gesellschaft sind oft auch die Lautesten, vor allem, wenn sie in Gruppen auftreten. Das ist Teil ihres Wesens und wenn man uns fragt, kommt der Filter, der sich Erziehung nennt, sie alle früh genug holen. Doch häufig fühlen sich Leute von Kindern gestört und zögern nicht, ein Recht auf Ruhe einzufordern. In einer solchen Situation befand sich vor Kurzem Mutter und Twitteruserin @Nella_CorT mit ihrer Familie.

So reagieren andere User*innen:

Kinder, die lachen und schreien. So weit, so normal, sollte man zumindest meinen. Gleichzeitig ist es natürlich auch normal, dass man nicht bei jeder Gelegenheit mit Lärm beschallt werden möchte. Doch ist das Freibad (obendrein in der Nähe des Kinderbeckens, wie aus dem weiteren Verlauf des Threads hervorgeht) für diesen frommen Wunsch der richtige Ort? Die Twitteruserinnen und -user waren da eher anderer Meinung. Als außenstehende Person mag man diese und ähnliche Diskussion für überflüssig oder lachhaft halten, aber Eltern machen leider regelmäßig die Erfahrung, dass im Grunde nirgendwo der richtige Platz für Kinder ist. Sie sollen bitte nicht rennen, nicht laut sein, nicht auffallen und natürlich nicht aufhalten. Am liebsten hat Kinder man dort, wo auch Windräder hinsollen: irgendwo, nur nicht in der Nähe. Tatsächlich haben wir uns daran gewöhnt, dass Autos im öffentlichen Raum deutlich mehr Platz und Rechte einnehmen als die kleinsten und schutzbedürftigsten Mitglieder unserer Gesellschaft. Es ist eine Diskussion, die irrsinnige Blüten treibt (man denke nur an die widersinnigen Debatten um Stillen in der Öffentlichkeit) und die auch immer demonstriert, welche Lobby in diesem Land Macht hat. Wir haben die treffendsten Kommentare festgehalten.

Ist nicht genug Platz für alle da?

Ommmmmmein Gott

Wo genau ist der richtige Ort für Kinder?

Das Lösungswort lautet: Verständnis

Und von wem lernen sie es? Von unverschämten Erwachsenen?

So handhaben es zum Glück die meisten

Kinder sind wie Pommes


Danke an alle Menschen, die Verständnis für die Bedürfnisse von Kindern haben und ihnen so vermitteln, dass sie ein willkommener Teil unserer Gesellschaft sind! Um die Themen Verantwortung, Familie und Gesellschaft geht es auch in diesem Thread:

Thread: Care-Arbeit ist Arbeit

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin