Thread: Ich finde es unerträglich …

Pünktlich zum zweijährigen Jubiläum knackt Covid-19 die Marke von 200.000 Neuinfektionen an einem Tag und die Inzidenzzahl 1000. Und das sind nur die Zahlen von denen wir wissen. Deutschland wird von der Omikronwelle überrannt. Und was machen unsere Verantwortlichen? Die Quarantänezeiten wurden verkürzt, PCR-Tests wurden eingeschränkt und die Schulen und Kitas werden mit Verweis auf Teststrategien und Stoßlüften dennoch mit aller Macht offengehalten, damit die Eltern schön zur Arbeit gehen und die Wirtschaft am Laufen halten. Alle Vorsichtsmaßnahmen der letzten beiden Jahre erscheinen angesichts dieser fahrlässigen Politik so irrsinnig und sinnlos, dass es schon fast zum Verzweifeln ist. Währenddessen „spazieren“ Impfgegner und Querdenker größtenteils unbehelligt durch die Städte, dürfen von Diktatur schwadronieren und werden dafür auch noch von Politik und Medien hofiert. Karin Christmann ist Redakteurin beim Tagesspiegel und hat versucht, den ganzen (aktuell täglichen) Irrsinn in einen Thread zu pressen. Das Ergebnis spricht uns aus der Seele.

Das sagen andere User:

Sehr gut auf den Punkt gebracht! Kann man da von Staatsversagen sprechen oder gilt das nicht, weil vieles gewollt ist? Man weiß es nicht. Auf jeden Fall gab es eine Menge Ergänzungen, von denen wir die treffendsten hier für euch gesammelt haben.


Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. Hier könntet ihr auch mal reinklicken:

Thread: Warum die Impfpflicht überhaupt ein Thema ist

Über den Autor/die Autorin