Thread: „Ich explodier hier gerade“

100 Schülervertreterinnen und Schülervertreter aus ganz Deutschland haben letzte Woche zusammen eine Petition gestartet, die euch wahrscheinlich schon unter dem Hashtag #WirWerdenLaut begegnet ist. In dem zugrunde liegenden Brandbrief, der an Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP), den Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und die Präsidentin der Kultusminister-Konferenz Karin Prien (CDU) adressiert ist, fordern sie mehr Mitspracherecht der Schülerinnen und Schüler bezüglich der Coronamaßnahmen und eine Entlastung der Abschlussjahrgänge. Die Initiatoren wünschen sich besseren Infektionsschutz und führen zur Umsetzung kostenlose FFP2-Masken, die Aussetzung der Präsenzpflicht, Luftfilter und PCR-Pooltests an. Mit dem Slogan „Die Durchseuchung ist falsch“ stellen sie sich offen gegen die derzeitigen Pläne der Regierung.

Hier könnt ihr alle Forderungen im genauen Wortlaut nachlesen:


Die bundesweite Online-Petition sammelte bis dato fast 130.000 Unterschriften. Stark-Watzinger und Prien haben inzwischen ihre Gesprächsbereitschaft signalisiert, doch das allgemeine Echo fiel nicht nur positiv aus. Besonders aus eher konservativen Kreisen kam sehr viel Gegenwind und verächtliche Kritik an der Aktion. Die Twitteruserin @Goldmar81983101 hat dies sehr wütend gemacht und dazu veranlasst, den nun folgenden Thread zu schreiben.

Das sagen andere User:

Danke dafür! Die Wut ist nachvollziehbar und richtig. Es bleibt spannend, wie es in der Sache weitergeht. Die treffendsten Kommentare und Reaktionen haben wir hier für euch zusammengetragen.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. Über die aktuelle Situation an den Schulen geht es auch in diesem Beitrag:

Thread: Die De-facto-Abschaffung der PCR-Tests in Schulen

Über den Autor/die Autorin