Thread: Du triffst dein 18-jähriges Ich und darfst nur einen Satz sagen

Die Sehnsucht der Menschheit nach einer Zeitmaschine existiert seit Jahrhunderten ungebrochen. 1895 wurde schließlich die Erste gebaut, allerdings nur dort, wo sich reisen am meisten lohnt, nämlich in unserem Verstand. Wem das zu metaphorisch ist, der oder die kann sich natürlich auch durch H. G. Wells‘ Zeitmaschine blättern, wird allerdings feststellen, dass er sie nur dazu genutzt hat, um einen Blick in die Zukunft zu werfen. Dabei wäre ein Kurzurlaub in die Vergangenheit gar nicht so verkehrt, denn aus dem heutigen Blickwinkel ließe sich bequem jede beliebige Sünde von der Landkarte der Zeit radieren. Außerdem könnte man bei der Gelegenheit die ein oder andere verpasste Chance nachholen. Das richtige Aktienpaket zum perfekten Zeitpunkt? Eine private Entscheidung, die man im Nachhinein ganz anderes treffen würde? Taucht ein in den Thread der unbegrenzten Möglichkeiten von Twitteruserin @sternchen_28 und ihren Follower*innen.

Erspart eine Menge verletzte Gefühle

Gestern, heute und morgen:

Das entscheidet Emanuela selbst

Niemals aufschieben!

Zur Not auch Kanada

Nehmen wir uns zu Herzen

Und mit dem Gewinn etwas bewegen

Lieber direkt ins Gesundheitsministerium und für die Pflege kämpfen!

Nie zu früh oder zu spät

Dieses Wissen hätte sicher viel verändert

*Turnschuhausziehgeräusch*

Vorsorge rettet Leben!

Absolut richtig

Die ganz schweren Geschütze

Finden wir gut


Falls euer 18-jähriges Ich ein paar Argumente fordert, leitet ihm doch einfach diesen Beitrag weiter:

Kommst du noch mit auf ein Sojawürstchen? 15 Tweets auf Pflanzenbasis

Über den Autor/die Autorin