Thread: Die Hundepension „Zum Doppeldaumen“

Die Corona-Pandemie hat auf dem Haustiermarkt einen ungeahnten Boom verursacht. Ganz vorne mit dabei: der beste Freund des Menschen. Die Zahl der Neuanmeldungen von Hunden ist im Jahr 2020 um 25 Prozent gestiegen. Laut dem Haustierzentralregister „Tasso“ macht das einen Zuwachs von etwa einer Million Tiere im Vergleich zum Jahr 2019. Eine schlechte Idee ist so ein Hund ja nicht. Man kommt raus an die frische Luft, hat immer Gesellschaft und einen Beschützer. Auf die leichte Schulter nehmen sollte man das Thema allerdings nicht. Ein Hund ist weder Kuscheltier noch von Tag 1 an ein folgsamer Begleiter. Es ist ein lebendes, atmendes (bzw. hechelndes) Wesen mit einem eigenen Charakter und je nach Rasse auch mit mehr oder weniger Temperament. Wie jeder Mensch haben auch Hunde die eine oder andere Macke, mit der man lernen muss umzugehen. Man braucht also viel Zeit, Geduld und muss sich um die Erziehung Gedanken machen, ganz zu schweigen von den Kosten für Futter, Haltung und eventuelle Tierarztbesuche. Eine solche Anschaffung sollte also gut überlegt sein. Da macht es auf alle Fälle Sinn, erstmal als Hundesitter Erfahrung zu sammeln. Wir empfehlen euch für den Anfang eine entspannte Gassirunde. Da könnt ihr unter Umständen euren Nachbarn auch mal einen Gefallen tun.

Wer die Threads von Twitteruser @doppeldaumen kennt, weiß, dass dieser jedoch keine halben Sachen macht. Und so hat er – sehr zu unserer Unterhaltung – sich vorübergehend einen Dogo Argentino (auch argentinische Dogge genannt) zur Pflege ins Haus geholt, was uns diesen sehr unterhaltsamen und lustigen Thread beschert hat.

Das sagen andere User:

Na, habt ihr auch so laut gelacht wie wir? Hunde sind eben eine ganz schöne Herausforderung. Besonders wenn man die Sache so unbedarft angeht, wie der Autor dieses Textes. Aber sein wir ehrlich, der Thread wäre um einiges langweiliger gewesen, wenn dem nicht so gewesen wäre. Den Usern gefällt das natürlich. Es gab viel Lob und etliche Anfragen, ob er nicht auch ihren Hund für eine Weile aufnehmen würde. Die schönsten Bewerbungen auf vier Pfoten haben wir hier für euch gekürt.

Der Beitrag ist hier zwar zu Ende, aber wenn ihr auch so gerne über Hunde lacht oder selbst ein bellendes Fellbündel zu Hause habt, klickt doch mal hier rein:

Die besten Tweets über Hunde

Über den Autor/die Autorin