Thread: Die Angst steht im Raum

Schaut man sich die Ergebnisse der letzten drei Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg oder Thüringen an, kann einem schon Angst und Bange werden.

Das Märchen des reinen AfD-Protestwählers ist zu Ende erzählt. Die sogenannte „Alternative für Deutschland“ – und das ist längst bekannt – ist ein sicherer Hafen für Fremdenfeindlichkeit und Neonazis. Höcke darf laut Gerichtsurteil als Faschist bezeichnet werden, weil er einer ist. Die AfD, mit ihrer Nähe und Kooperation zu anderen fremdenfeindlichen Organisationen, ist nicht erst seit dem Anschlag in Halle als verlängerter Arm des Rechtsterrorismus in Deutschland ein Begriff. Und wenn Erwachsene sich bereits vor dem Tag fürchten, an dem die AfD wirklich eine Regierungspartei ist, wie muss es dann erst Kindern gehen oder gar Kindern mit Migrationshintergrund? Der nun folgende Thread einer Lehrerin gibt darauf die Antwort.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Auch interessant:

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!