Thread: Das Gesundheitssystem ist am Ende

Tag für Tag kommen mehr Corona-Patienten auf die Intensivstationen. Lange wird es nicht mehr dauern, bis sie überlastet sind. Bereits jetzt werden in einigen Krankenhäusern nicht notwendige OPs verschoben. Aber es ist nicht nur wegen Covid so schlimm. Kommt euch das bekannt vor? Unser Gesundheitssystem ächzt an allen Ecken und Enden. Nicht schon wieder, sondern immer noch! Für die Kosteneffizienz wurden die Kliniken kaputtgespart, das medizinische Fachpersonal verheizt und ausgebrannt. Im letzten Jahr wurde das rauf und runtergebetet, sogar in diversen Fernsehsendungen thematisiert. Es wurde gewarnt, gemahnt und gefleht. Auch nach 18 Monaten Pandemie hat sich nichts, aber auch gar nichts an der Ausgangslage geändert. Im Gegenteil, sie hat sich sogar noch verschärft, denn viele Pflegekräfte haben aufgrund der Arbeitsbedingungen inzwischen gekündigt. Die im Januar in Kraft tretende Reform kommt dabei nicht nur zu spät, sie ist bestenfalls ein Reförmchen. Dabei hätte es so dringend einen Paradigmenwechsel gebraucht. Und die vierte Welle hat gerade erst begonnen. Ein Blick auf den R-Wert lässt erahnen, wie viele Menschen bald behandelt werden müssen. Die Twitteruserin @Vollzeit_Tante hat ihrem Ärger Luft gemacht und diesen Thread geschrieben. Mit freundlichen Grüßen an alle, die es immer noch nicht verstanden haben, wie wichtig es ist, sich impfen zu lassen.

Das sagen andere User:

Alles ist gesagt. Mit der Hilfe des noch amtierenden Gesundheitsministers ist nicht zu rechnen. Man kann nur hoffen, dass die Situation nicht völlig gegen die Wand fährt und der oder die Nachfolgerin von Jens Spahn (CDU) mehr Weitsicht besitzt. Ein paar der treffendsten Kommentare haben wir hier zusammengetragen.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit! Erinnert ihr euch noch an das Joko & Klaas Special, nachdem Jens Spahn sich mit den Verantwortlichen in der Pflege zusammensetzen wollte? Ist jetzt auch schon wieder 7 Monate her:

#nichtselbstverständlich: ProSieben räumt die Bühne für unsere Pflegekräfte

Über den Autor/die Autorin