Tausend Klamotten, aber nichts anzuziehen! 13 Menschen, die eindeutig zu viel im Kleiderschrank haben

Na, wie lange habt ihr heute Morgen gebraucht, um den Kleiderschrank nach dem passenden Outfit zu durchforsten? Die üblichen zehn Minuten oder doch eher länger? Frei erfundenen Studien zufolge haben Menschen im Homeoffice durch den wiederholten Griff zur Jogginghose ja täglich 44 Minuten gespart. Also die Zeit, die normalerweise für Aussuchen, Umentscheiden, wieder zusammenlegen, passende Socken finden, aufknöpfen, zuknöpfen, waschen, bügeln, falten und so weiter draufgeht. Kein Wunder, denn statistisch (diesmal nicht erfunden) besitzt jede:r Erwachsene 95 Kleidungsstücke – ohne Socken und Unterwäsche. Da wäre doch eigentlich eine App ganz nett, die unter Berücksichtigung von Wetterlage, aktueller Figur, Mode und Anlass morgens das perfekte Outfit zusammenstellt. Kann die mal bitte jemand programmieren? Übrigens, der beste Kleiderschrank ist ja sowieso nicht der mit den besonders schicken Sachen drin, sondern ganz klar der mit den Mottenkugeln und dem Türchen nach Narnia. Ihr könnt jetzt zur Abwechslung ein bisschen in fremden Kleiderschränken stöbern, denn das macht ja eh am meisten Spaß! Viel Vergnügen und sucht euch was Schönes aus!

#1: Berühmte letzte Worte

#2: Die fiese Schwester der Zahnfee

#3: Kleinster Kleiderschrank des Universums

#4: Witze über Bad-Taste-Partys verkneifen wir uns an dieser Stelle

#5: Heute ist alles möglich

#6: Das klebt doch!

#7: Wirkt sicher viel seriöser

#8: *bestellt WD40*

#9: Sollte es auch für Kühlschränke geben

#10: Mitbewohner lieben diesen Trick

#11: Bitte morgen wieder was rauslegen, Mama

#12: Wenn du ein Zoom-Meeting mit Showeinlage gebucht hast

#13: Stimmt auch wieder

Übrigens, für alle, die sowieso lieber das passende Buch als den passenden Pullover suchen, haben wir natürlich auch den richtigen Beitrag:

Tag der Buchliebhaber: Die besten und liebevollsten Tweets über Bücher und das Lesen

Über den Autor/die Autorin