Die treffendsten Tweets zum Parteiaustritt von André Poggenburg

Die AfD frisst ihre Mitglieder. Der ehemalige Landeschef von Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, ist ausgetreten und hat eine neue Partei gegründet.

Er war zuvor von seiner Partei für 2 Jahre für alle politischen Ämter gesperrt worden. Hintergrund ist ein Tweet von ihm am Silvestertag, in dem er „Den Mitbürgern unserer Volksgemeinschaft ein gesundes, friedliches und patriotisches 2019!“ wünschte. Im Frühjahr 2018 war er bereits auf parteiinternen Druck von allen Ämtern zurückgetreten, weil er in mehreren Reden Vokabular aus der Nazi-Zeit verwendet hatte.

Damit ist er schon das dritte AfD-Mitglied, das nach Verlassen der Partei eine neue gründet. Bernd Lucke und Frauke Petry sind einen ähnlichen Weg gegangen. Beide mit mäßigem Erfolg.

Warum André Poggenburg denkt, es braucht eine neue Partei, deren Name „Aufbruch deutscher Patrioten“ lautet, bleibt sein Geheimnis. Fakt ist, dass sich diese nicht zuletzt wegen des Namens, noch weiter rechts positionieren möchte. Als Parteisymbol wurde die Kornblume gewählt, ein Symbol, das die österreichischen Nationalsozialisten in den Dreißigerjahren verwendeten.

Dass Herr Poggenburg geht, macht die AfD natürlich nicht weniger rechts. Grundsätzlich kann man jede Aufspaltung der AfD jedoch als positiv betrachten, weil es die Partei als Ganzes schwächt. Es darf bezweifelt werden, dass eine neue Partei rechts von der AfD Erfolg haben wird.

Anzeige

Wir haben uns alle Tweets zum Thema angesehen und die treffendsten Reaktionen zusammengetragen.

#1:

#2:

Anzeige

#3:

#4:

#5:

#6:

Anzeige

#7:

#8:

#9:

#10:

Anzeige

Auch interessant:

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!