Mahlzeit, Kollegen: Die besten Posts aus dem Büro (7)

Lea Scheel 06.06.2024, 6:30 Uhr

Guten Nachmittag, liebe Perlenfreunde! Wir versuchen, uns hier zu konzentrieren und produktiv zu arbeiten, doch die Kolleginnen und Kollegen im Büro machen es uns unmöglich, auch nur einen klaren Gedanken zu fassen. Unser Art Director schlappt alle 10 Minuten in seinen Flipflops zur Kaffeemaschine, um sich eine neue Tasse schwarzen Stoff rauszulassen, und das schmatzende Flipediflop-Geräusch seiner Treter macht uns schier wahnsinnig. Die Redaktionsmama und das Urgestein unterhalten sich über die Züchtung von Dinosaurierbabys, während sich der Sprücheklopfer und der Nerd um den letzten Kinderriegel aus unserer immer leerer werdenden Süßigkeitenkiste streiten. Ihr seht schon, ein ganz normaler Tag im Office also. Bei euch wird das auf der Arbeit vermutlich nicht viel anders laufen. Und weil geteiltes Leid halbes Leid ist, haben wir da etwas kleines für euch vorbereitet. Viel Spaß mit den kollegialsten Posts aus dem Büro!

#1: Stellt euch vor, im Homeoffice könnt ihr es euch sogar selbst machen

stimmt es dass man im home office bis zu zwei kleine nickerchen am tag machen darf

#2: Wehe, Heimarbeiter beschweren sich noch einmal über ihren Job!

heute mich um eine amputation, reanimation, schlaganfall, schwerst brandverletzten und explosionstrauma gleichzeitig gekümmert während ihr trottel im home office alle 90 sekunden mit der maus wackelt für anwesendheit in teams kann man mal wieder keinem erzählen

#3: Was denkt der sich?!

Ich bin Assistentin eines GFs. Habe 38-Std woche. Gestern um 16 Uhr nach 8 Std ohne Pause Feierabend. Um 19.25 kurz auf Handy geschaut, weil ich in meinem Büro daheim was suchte und es blinken sah. Chef 5 x geschrieben, dass Zug (morgen) umgebucht werden muss. Habs heute früh erledigt. Chef stinksauer, weil ich ihm gestern nicht geantwortet habe und ihn bis heute früh 7.25 Ihr warten liess. Er „bestraft“ mich nun mit Beleidigungen und Zornausbrüchen. Ich bin 58 und seit 38 Jahren Sekretärin

#4: Komplimente, die fetzen

Ich wurde in beruflichem Rahmen gerade als Allzweckwaffe bezeichnet, und ich kann nicht zuordnen, ob das gut oder nicht gut ist

#5: Jetzt macht der Job im Büro nur noch halb so viel Spaß

Meine direkte Kollegin hat gekündigt. 
Sie war hier der einzige Lichtblick. 
Ich möchte weinen.

#6: True (Chef, deine Videos sind immer lustig, wirklich!)

Es gibt nichts Unangenehmers als 50+ Arbeitskollegen, die dich nötigen mit ihnen ein 3-minütiges Video auf YouTube anzusehen, welches vermeintlich lustig soll, aber komplett unlustig ist.

#7: Es gibt Schlimmeres

Hab heut ein Team Meeting in dem wir besprechen wie Team Meetings sein sollen. Und ihr denkt ihr habt Probleme.

#8: Das hatte sich der liebe Gott bestimmt nicht so gedacht

Die Tatsache, dass man nach der Arbeit nur 2-3 Stunden für sich & seine Lieben hat, bevor man ins Bett geht, nur um am nächsten Tag wieder früh zur Arbeit zu gehen und alles wieder von vorne zu machen, klingt für mich wie der größte Betrug der Welt!

#9: So süß, die jungen Hüpfer

Einmal soviel Selbstbewusstsein wie der 20 Jahre jüngere Kollege, der nach über 3 Jahren immer noch baggert.
Zumindest muss ich dann immer schmunzeln. Ich gehe nie darauf ein. Aber es ist immer sehr charmant. Da freut er sich immer.

#10: Von Freedom und Action zahlt sich nur leider die Miete nicht

#11: Wir testen es nächsten Mittwoch im Büro

einen neuen job antreten ist wie eine neue beziehung manchmal will man einfach die chefin fragen: aber hast du mich WIRKLICH lieb?? hättest du mich auch eingestellt wenn ich ein wurm wäre????

#12: Äußerst kollegial

heute im großraumbüro ist jemand umgekippt ich hab schnell ihren chip weggerissen und sie zur pause eingeloggt

#13: Komplett am Leben vorbei

arbeitgeber hat eine nachricht geschickt: „eure mentale gesundheit ist uns wichtig…….. nutzt die meditationsapp die wir kostenfrei zu verfügung stellen“
ok danke aber wie wäre es mit besseren arbeitsbedingungen

#14: Bleibt gefälligst daheim!

Wenn du krank bist, dann bist du krank. Dann meldest du dich krank und gehst nicht erwerbsarbeiten. Weil du krank bist. Weil niemand dir dankt, dass du krank zur Arbeit erscheinst.

Letzte Büro-Ausgabe verpasst? Kein Problem:

Mahlzeit, Kollegen: Die besten Posts aus dem Büro (6)

Mehr lesen über:

,

Über den Autor/die Autorin