Lösch doch einfach meine Nummer: Die besten Tweets über Sprachnachrichten

Jeder kennt diese Meldung auf dem Display seines Smartphones, die einen sofort zum Frösteln bringt und für Gänsehaut sorgt: „Sabine hat dir eine Sprachnachricht gesendet!“. Meist kommen Sprachnachrichten ja genau dann, wenn man diese gerade unmöglich abhören kann. Wegen der Umgebungslautstärke. Im Bus, in der Bahn oder im Büro. Oder zuhause auf dem Sofa. UNMÖGLICH! Doch, was sind das überhaupt für „Freunde“, die immer und immer wieder Sprachnachrichten schicken? Und vor allem: Freunde, denen man selbst niemals auch nur auf eine einzige Sprachnachricht mit einer eigenen Sprachnachricht geantwortet hat. Geschweige denn ungefragt eine Sprachnachricht geschickt hätte. Bei solchen Sprachnachrichten braucht man echt keine Feinde mehr. Aber neue Freunde.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2018 verschickt jede(-r) Zweite Sprachnachrichten. Und das dürfte mittlerweile sogar noch angestiegen sein. In was für einer irren Welt leben wir denn Bitteschön? Wir haben für Euch einen Strafkatalog für das Vergehen mit Sprachnachrichten aufgestellt, der nach unserer Kenntnis … sofort, unverzüglich, gilt:

  • Sprachnachricht mit einer Dauer bis 10 Sekunden: Geschädigter der Sprachnachricht erhält von „Täter“ ein Getränk nach Wahl (Gin Tonic ausgenommen).
  • Sprachnachricht (10 Sekunden bis 30 Sekunden): „Täter“ muss Geschädigtem den nächsten Kinobesuch inklusive großes Softgetränk, Popcorn und Nachos (beides Maxi) bezahlen (Til-Schweiger-Filme ausgenommen!) Peter Zwegat ist bereits informiert.
  • Sprachnachricht (30 Sekunden bis 1 Minute): Einhorn-Tattoo stechen lassen (Geschädigter entscheidet über die entsprechende Körperstelle).
  • Sprachnachricht (über 1 Minute): Sozialstunden. Lebenslang. Und darüber hinaus.
  • Sprachnachricht (über 10 Minuten): „Täter“ muss sich umgehend eine Gemeinschaft von neun Gefährten (ein Elbe und ein Zwerg MÜSSEN dabei sein!) suchen und sein Smartphone nach Mordor (wahlweise auch ins Erzgebirge) bringen und dies dort in den Feuern des Schicksalsberges vernichten.
  • Für alle Sprachnachrichten-Empfänger gilt zudem: Ihr verpflichtet Euch dazu, unsere folgenden Fundstücke über Sprachnachrichten zu lesen und an die schlimmsten Euch bekannten Sprachnachrichten-Versender zu versenden (Gerne auch als Sprachnachricht!).

Viel Spaß und gute Unterhaltung! 

#1:

#2:

#3:

Anzeige

#4:

#5:

#6: Dieser Tweet ist leider nicht mehr sichtbar!

https://twitter.com/Linkserin/status/988741981831618560?s=20

#7:

Anzeige

#8:

#9:

#10:

#11:

Anzeige

#12:

#13: Dieser Tweet wurde leider gelöscht!

#14:

#15:

Unterhaltsame, witzige und treffende Tweets über WhatsApp – auch zum Verschicken! – findet Ihr HIER!

Anzeige