Landtagswahl in Brandenburg & Sachsen – Die treffendsten Tweets

Die gestrigen Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen bescherten Union und SPD wie erwartet herbe Verluste. Große Zugewinne gab es erneut für die AfD, die damit Die LINKE als „Protestpartei“ im Osten ablöst.

Die SPD fuhr in Sachsen ihr historisch schlechtestes Ergebnis ein und wurde mit Ach und Krach stärkste Kraft in Brandenburg. Die Grünen konnten in beiden Bundesländern starke Stimmgewinne für sich verbuchen. Die FDP verpasste in beiden Landtagen ihren Einzug komplett und muss weiter draußen bleiben. In Sachsen steht die Union als Sieger da und hält -wenn man der Vorsitzenden AKK glauben mag- weiterhin an ihrem Versprechen fest, keine Koalition mit der AfD einzugehen.

Dass die AfD in beiden Bundesländern nur zweitstärkste Kraft wurde, ist ein schwacher Trost, wenn man sich die Ergebnisse im Detail anschaut. Über zwanzig Prozent in beiden Bundesländern, etliche Direktmandate und einen Spitzenkandidaten in Brandenburg, der dem ultrarechten Flügel angehört. All das ausgerechnet zum 80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen.

Die Spaltung der Bundesrepublik könnte demnach größer nicht sein. Was nicht nur an der AfD, sondern auch an der fragwürdigen Politik und den Personalien der GroKo liegt. Trotzdem sollten wir jetzt auch endlich damit aufhören, die Wähler der AfD als Protestwähler zu verharmlosen.

Eine ausführliche Analyse zur Wahl findet ihr in diesem Thread von heute morgen.

Wir haben die treffendsten Tweets zu beiden Wahlen für euch zusammengetragen.

#1:

#2:

#3:

#4:

Anzeige

#5:

#6:

#7:

#8:

#9:

Anzeige

#10:

#11:

#12:

#13:

#14:

#15:

#17:

Anzeige

#18:

#19:

#20:

#21:

#22:

Anzeige

-

Auch interessant:

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!