Erdogan öffnet die Grenzen – Europa schottet sich ab: Die Reaktionen auf Twitter

Nach der Flüchtlingswelle im Jahr 2015 hatte Angela Merkel den EU-Deal mit der Türkei ausgehandelt. Dieser Deal bestand im Großen und Ganzen darin, dass die Türkei Flüchtlinge nicht über die Grenze in die EU weiterreisen lässt. Im Gegenzug wurden Erdoğan Milliarden von der EU versprochen. Diese Hilfen sollten möglichst direkt den Flüchtlingen in der Türkei zugutekommen und die dortige Situation verbessern.

Nun – in Zeiten, in denen die Türkei in Syrien kämpft – behauptet Erdoğan, dass sich die EU nicht an das Abkommen gehalten hat und kein Geld aus der EU an die Türkei fließt. Und so hat Ankara in den vergangenen Tagen die Grenze nach Griechenland geöffnet und Flüchtlinge offenbar geradezu dazu eingeladen und aufgerufen, sich so auf den Weg nach Europa zu machen. Europa reagiert in Form der Griechen mit Abschottung und verstärkter Kontrolle. Auf der griechischen Insel Lesbos treten Hass und Gewalt völlig offen auf, der griechische Premierminister setzt das Asylrecht aus. Um Grenzübertritte zu verhindern, wird massiv gegen Flüchtlinge – darunter auch Familien, Frauen und Kinder – vorgegangen. Rechtsextreme sollen Journalisten zusammenschlagen und NGO-Mitarbeiter bedrohen.

Wir haben die treffendsten Tweets zur aktuellen Schande an den europäischen Außengrenzen für Euch zusammengetragen.

#1:

#2:

Anzeige

#3:

#4:

#5:

Anzeige

#6:

#7:

#8:

#9: Thread!

Anzeige

#10:

#11:

#12:

Anzeige

Auch interessant:

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!