Die Twitterperlen des Tages vom 31. Oktober 2023

Chris Schröder 31.10.2023, 17:31 Uhr

Es war einmal am 31. Oktober. Dunkelheit und Nebel zogen herauf, tief vergraben in den Wäldern erwachte das Böse. Das Haus am Ende der Elm Street erzählte Geschichten von Albträumen und schrecklichen Geheimnissen, während der Mond bleich und gespenstisch am Himmel hing. Die Stille wurde nur durch das Rascheln der Blätter und das leise Flüstern des Windes unterbrochen. Ein unheilvoller Schatten streifte durch die Dunkelheit – der Schatten von Michael Myers, dem unheimlichen Maskenträger aus der Hölle von Haddonfield.

Doch das Grauen beschränkte sich nicht nur auf diesen Ort. Ganz in der Nähe, am Camp Crystal Lake, erwachte Jason Voorhees aus seinem ewigen Schlaf. Sein vernarbtes, verrottetes Gesicht ragte aus dem trüben Wasser des Sees, während seine Machete nach blutiger Rache dürstete. In einem gruseligen Anwesen gleich nebenan, das von dornigen Rosenhecken umgeben war, begrüßte die Addams Family ihre Gäste. Morticia mit ihrem bleichen Teint und Gomez mit seinem schelmischen Grinsen – sie genossen das schaurige Fest, als ob es ihr tägliches Brot wäre. Als der Nebel dichter wurde, betrat Freddy Krueger die Szene und trug eine große schwere Kiste herein. Die Atmosphäre war erfüllt von einem gespenstischen Lied, das von einer gruseligen Orgel gespielt wurde, begleitet von unheimlichem Gelächter und dem Klirren der Ketten, als Freddy die Kiste öffnete und der Welt gab, was sie in dieser schaurigschönen Nacht brauchte: Unsere 10 Twitterperlen des Tages! Viel Spaß und happy Halloween!

#1: Sowas aber auch

#2: Die Frage aller Fragen

#3: Das gibt Ärger

#4: Wir setzen 50 Euro auf Hafti

#5: Für alle, die gerade etwas Hoffnung brauchen

#6: Bereitmachen zum Flauschen

#7: Was letzte Preis?

#8: Er hat leider recht

#9: Zu Vino sagt er nie no

#10: Perfekt, danke


Lust auf ein neues Video? Hier klicken:

Über den Autor/die Autorin