Die Twitterperlen des Tages vom 29. Dezember 2023

Chris Schröder 29.12.2023, 17:34 Uhr

Deutschland ist im Silvesterfieber gefangen, als wäre die Republik eine riesige Diskokugel, die darauf wartet, die Nacht zu erleuchten. Die Supermärkte und Einkaufszentren sind mit aufgeregten Menschen gefüllt, die wie kopflose Hühner durch die Gegend rennen, als gäbe es kein Morgen. Es liegt definitiv etwas in der Luft. Schon das Einkaufen wird zum strategischen Akt, denn schließlich kann man nur noch bis morgen alles besorgen. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit, bei dem Einkaufslisten wie geheime Schatzkarten gehandhabt werden. Der örtliche Supermarkt wird zum Schlachtfeld der Entscheidungen – welcher Sekt prickelt am besten, welche Chips knuspern am verführerischsten, und welche Knallbonbons werden für den ultimativen Überraschungseffekt sorgen?

Natürlich darf die Absprache mit unseren Freunden nicht fehlen. WhatsApp-Gruppen und Telefongespräche sind die Kommandozentralen für den finalen Angriff der Silvesterplanung. Wer bringt die Musik mit? Wer kümmert sich um das Fondue-Gerät? Oder doch lieber Raclette? Und vor allem: Welche farbenfrohen Outfits werden dieses Jahr auf der Tanzfläche und den Gruppenfotos für Furore sorgen? Es ist ein Koordinations-Mambo, bei dem jeder sicherstellen will, dass die Fete zum Knaller wird – im wahrsten Sinne des Wortes. Und so nehmen die Vorbereitungen Fahrt auf, während die letzten Stunden des Jahres verstreichen. Bis die Party beginnt, ist allerdings noch ein bisschen Zeit, die ihr euch um die Ohren schlagen könnt. Womit, fragt ihr euch jetzt? Natürlich mit unseren 10 Twitterperlen des Tages!

#1: Wer kennt es nicht?

#2: Alarmstufe: Rot

#3: Lifehack

#4: Moment, was?

#5: Der normalste Singlemann

#6: WACHT AUF!

#7: *nickt zustimmend*

#8: Der Haussegen hängt schief

#9: Ein neues Level wurde freigeschaltet

#10: Was fürs Herz zum Schluss


So, wir machen uns mal vom Acker! Bis morgen bleibt euch noch das:

Nicht ohne meine Butter: 14 streichzarte Tweets

Über den Autor/die Autorin