Die Twitterperlen des Tages vom 24. Januar 2024

Manuela Jungkind 24.01.2024, 19:05 Uhr

Hallihallo und guten Abend, ihr Menschen auf den Demos Sofas dieses Landes. Heute war es so warm, dass Wigald Boning nicht mal ein Loch ins Eis schlagen musste, um seinen 572. Badetag in Folge zu begehen. 572 Tage am Stück abtauchen? DAS können wir natürlich locker schlagen, auch wenn bei uns natürlich die lustige Flamingobadehose fehlt. 572 Streiktage in Folge kann dagegen vielleicht auch bald die Deutsche Bahn zelebrieren, weil GDL-Chef Claus Weselsky noch einen Gruppengutschein fürs Legoland und einen Pinochio-Eisbecher für alle Angestellten rausschlagen möchte. Fingers crossed!

Na ja. Heute war mal wieder ein verrückter Tag in der Twitterperlen-Redaktion, zumindest für den Teil, der ins Büro geschwommen ist. Es gab außergewöhnlich viel zu staunen und vor allem zu lernen, denn der eigens zu diesem Zweck angeschaffte Redaktions-Labrador hat uns mal wieder geupdated, was die Trends der jungen Leute angeht. Schon mal was von Dry Scooping gehört? Nein? Gut, dann lasst es. Viel mehr Energie und obendrein noch eine Menge Humor gibt es nämlich ganz ohne Situps, Liegestütze und Brechreiz mit unseren Twitterperlen des Tages! Ein Hoch auf euch!

#1: Rest in Pieces

#2: Das wird jetzt kurz wehtun

#3: Gnihihi

#4: Alles klar, Stefan?

#5: Es baut gerade sein Schild für die nächste Demo

#6: Vertrackt!

#7: Phantomzeichnung erstellen

#8: Böse Falle

#9: +++Triggerwarnung+++

#10: Genug Internet für heute

Und jetzt wieder husch ins Körbchen:

Wirklich sicher verstaut? 13 Tweets über Handys in Hosentaschen

Über den Autor/die Autorin

Manuela Jungkind

Stellv. Redaktionsleitung

Alle Artikel