Die Twitterperlen des Tages vom 13. Juli 2022

Einen wunderschönen Feierabend, liebe Lesenden! Was gibt es nicht alles zu diskutieren! Ein zermürbender Krieg in Europa, das Sonnenkönig-artige Dasein einiger Exemplare des Homo Politicus inmitten einer völlig aus dem Ruder laufenden Inflation, die Erosion des Gesundheitswesens, die aktuelle Hitzewelle und die längst absehbaren Versorgungsengpässe für den Winter. Aber lasst uns doch über die wichtigen Probleme reden: das Spielverbot für einen sexistischen Gassenhauer zum Beispiel. Willkommen im deutschen Sommerloch 2022. Hö hö, hat da jemand „Loch“ gesagt? Ja, auf diesem Niveau bewegen sich die Debatten um den Ballermann-Hit „Layla“. Wer keine Angst vor dadaistischen Reimschemata hat und auch sonst eher kruden Hobbys wie dem Ausdrücken von Pickeln frönt, der kann ja mal in das offizielle Musikvideo schauen und … staunen. Der Rest, der noch nicht völlig mit der eigenen geistigen Gesundheit gebrochen hat, bleibt am besten hier und genießt mit uns die Twitterperlen des Tages!

#1: Von den Machern von „Wat mutt, dat mutt“

#2: Wir schließen uns an

#3: Demotivation, die

#4: Auuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu

#5: „Wir müssen jetzt alle den Gürtel enger schnallen“

#6: *aus dem Dunkeln gesendet*

#7: Pürierstäbe, sie meinten Pürierstäbe

#8: Es ist alles so beknackt

#9: Plottwist: Im Unkraut saß eine Spinne

#10: Ein Königreich für dieses Gefühl


Die Zeiten sind rau, gönnt euch etwas Gutes:

Thread: Etwas Schönes, das ich mit euch teilen will

Über den Autor/die Autorin