Die Twitterperlen des Tages vom 1. Januar 2023

Max Kilian 01.01.2023

Lasst euch grüßen und damit herzlich willkommen im neuen Jahr 2023! Wie wir sehen, seid ihr (einigermaßen) gut rüber gekommen. Falls sich der ein oder die andere jetzt wundert, warum unsere Twitterperlen des Tages heute bereits so früh am Morgen kommen: Ihr habt einfach nur sehr lange (aus-)geschlafen, es ist tatsächlich schon Abend. Doch so ein Neujahrstag ist schließlich auch genau dazu da: Auf dem Sofa Kraft sammeln, die Motivation für was auch immer suchen und dann voller Elan in ein gutes und gesundes neues Jahr starten. Wenn da nur diese nervige Tradition der „guten Vorsätze“ nicht wäre. Mit was fangt ihr denn ab heute so an – oder mit was hört ihr auf? So lange Letzteres nicht die Lektüre unserer Fundstücke ist, sind wir mit allem fein und vollkommen zufrieden. Und außerdem: Unsere Beiträge lassen sich auch hervorragend im Fitnessstudio genießen, falls ihr in ein, zwei Wochen bemerkt, dass das mit der vielen Bewegung und dem Schwitzen eher nichts für euch sein sollte. Doch noch wollen wir die Mitgliedschaft nicht an die Wand werfen, ohne Fleiß bekanntlich kein Preis. Und wer braucht den schon, wenn er hier ganz bequem in Jogginghose unsere Twitterschau des Tages verfolgen kann? Ganz egal, was euer Vorsatz für 2023: Wir wünschen happy new year und nun gute Unterhaltung!

#1: Für alle, die von gestern auch noch bisschen was übrig haben

#2: Klingt nach einem Horrorfilm

#3: Moin!

#4: Das muss diese Eigenverantwortung sein, von der man so viel hört

#5: Endlich wieder eine Frau …

#6: Bitte für in knapp einem Jahr vormerken

#7: Ihr lacht jetzt – aber kann doch sein?!

#8: Symbolbild Leben

#9: Gemüsebesen kehren gut

#10: Und, wie lautete die Antwort?


Weil man nie früh genug anfangen kann:

13 Tweets über musikalische Früherziehung: Wenn Metallica auf Blockflöte trifft

Über den Autor/die Autorin

Max Kilian

Redaktionsleitung

Alle Artikel