Die treffendsten Tweets zur Kantholz-Lüge

Das muss man sich mal vorstellen. Ein Bundestagsabgeordneter wird zusammengeschlagen und die eigene Partei hat nichts Besseres zu tun, als das Ganze politisch auszuschlachten.

Es wird eine reißerische Geschichte um das Foto des Opfers gesponnen und so hat man kurze Zeit nach der Tat bereits mehr Erkenntnisse als die Polizei. Man weiß ganz genau, wer für diesen feigen Angriff verantwortlich ist, teilt es auf Twitter, Facebook und schickt es an die Presse. Alles nur, um dem politischen Gegner eins auszuwischen. Man spricht von „Linksterrorismus“ und den Folgen der „Hetze“ gegen die AfD. Bis schließlich die Pressemitteilung der Polizei und der Staatsanwaltschaft Licht ins Dunkel bringen und die AfD somit in Bedrängnis.

Der von ihr geschilderte und lancierte Tathergang kann nach Sichtung der Videoüberwachung und des Tatortes so nicht stattgefunden haben. Das viel zitierte Kantholz als Tatwaffe? Fehlanzeige! Tritte gegen den Kopf? Fehlanzeige! Der Bauarbeiter, der heroisch einschritt? Fehlanzeige! Das Opfer selbst schließt einen Raubüberfall nicht aus, kann sich an nichts erinnern.

Was unterm Strich bleibt, ist also eine typische AfD-Aktion, voller Lügen und Populismus.

Wir wünschen dem verletzten AfD-Politiker Frank Magnitz alles Gute auf seinem Weg der Besserung und hoffen, dass die Polizei die Täter schnellstmöglich dingfest macht.

Hier sind die treffendsten Tweets zum Thema.

Anzeige

#1:

#2:

#3:

https://twitter.com/eilmeldungen/status/1082748211750670336

Anzeige

#4:

#5:

https://twitter.com/PoliticCasual_/status/1082677844768104448

#6:

#7:

#8:

Anzeige

#9:

#10:

#11:

Anzeige

Auch interessant:

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!