Die schönsten Good-News-Tweet der Woche (105)

Wir alle gehen hin und wieder der einen großen gesellschaftlichen Lüge auf den Leim, nämlich dass wir grundverschieden wären. Klar, viele Dinge leben von diesem Wir-gegen-die-Gefühl: Religion, Politik natürlich und – vielleicht am allermeisten – auch die Wirtschaft. Denn Neid kurbelt wie ein gigantisches Hamsterrad den Konsum an. Und wo oder was wären wir denn bitte ohne Konsum? Außer vielleicht glücklich, entspannt und zufrieden … Umso wichtiger ist jemand, der uns ab und an mit leiser Stimme ins Ohr flüstert, dass wir vielleicht gar nicht so unterschiedlich sind. Denn im Grunde wollen wir doch alle dasselbe, oder? Ein Abendessen mit Menschen, die wir lieben, ein warmes Bett, gute Gespräche, ab und an ein schönes Buch, jemand, der uns in den Arm nimmt, Sonnenschein und natürlich die schönsten Meldungen der Woche.

#1: So unerwartet wie großartig

#2: Geht das auch gesamtgesellschaftlich?

#3: Es sind ja die kleinen Dinge …

#4: Herzlichen Glückwunsch

#5: Nennen wir ihn Justin?

#6: Ein Döschen Liebe

#7: Wir kennen das Gefühl

#8: Alles Gute

#9: Wann habt ihr den letzten handgeschriebenen Brief bekommen?

#10: Solche Momente kann man mit Gold nicht aufwiegen

#11: Naaw

#12: Für unsere Zukunft

#13: Wir haben da was im Auge …

#14: Bestes Gefühl

#15: Ein kleiner Schritt für sie, ein großer Schritt für unsere Töchter


Gute Nachrichten kann man nie genug haben, deswegen gibt es hier mehr für euch:

Die schönsten Good-News-Tweets der Vorwoche

Über den Autor/die Autorin

Manuela Jungkind

Ganz hohes Tier

Alle Artikel