Bitte in Blockschrift ausfüllen: 14 überkorrekte Tweets über Formulare

Isumi Naka 28.04.2022

Deutschland war einmal berühmt für seine Dichter und Denker, für seine großartigen Komponisten und für seine Ingenieurskunst. Heute ist der frühere Glanz etwas verblasst und man kennt uns nur noch als Bürokratie-Weltmeister. Für alles, wirklich alles braucht man ein Formular und wer es nicht vollständig und richtig ausgefüllt hat, darf sich ein neues Formular nehmen und noch mal ganz hinten anstellen. Im Falle einer Katastrophe fangen die einen an, zu Gott zu beten, die anderen drehen völlig durch und nur der pflichtbewusste Deutsche sucht sich erst mal das passende Formular heraus, um es in Ruhe auszufüllen. Wir bitten euch, den folgenden Beitrag sorgfältig durchzulesen, den dazugehörigen Papierkram senden wir euch dann postalisch zu.

#1: Datenschutz ist Amtsdeutsch und bedeutet unlogisch

#2: Auch Pfennigfuchser machen Home Office

#3: Error 404

#4: So wird man Königin von Deutschland

#5: Piep-tuut-piep

#6: Das vielleicht letzte Formular

#7: Spätestens auf dem Behandlungstisch wäre es aufgefallen

#8: Deutschland in einer Nussschale

#9: Wie die fehlenden drei wohl zugestellt werden?

#10: Da war der Wunsch (königlicher) Vater des Gedanken

#11: So gehört sich das

#12: Wenn einem da nicht mal der Appetit vergeht

#13: An alle erstmal eine FarmVille-Einladung schicken

#14: Leichter wird’s nimmer


Der beste Platz, um wichtige Formulare auszufüllen, ist und bleibt das hier:

Die „saubersten“ Erlebnisse von öffentlichen Toiletten

Über den Autor/die Autorin