Auch ohne gegenderte Fahrspur*innen: Warum AfD-Mann Gunnar Lindemann wirklich gefährlich ist

Es gibt nur wenige Themen, über die sich die selbsternannte „Alternative für Deutschland“ in hübscher Regelmäßigkeit so wunderbar echauffieren kann wie über den „Genderwahnsinn“, der unser Heimatland massivst bedroht. Weil, das hat es früher auch nicht gebraucht! Und früher – damit meint die AfD ziemlich genau die Zeit ab 1933 – war bekanntlich eh alles besser. Vor allem in Deutschland. Das weiß jeder, der sich mit seinen Großeltern über diese Zeit unterhalten konnte. Keine Unisex-Toiletten, kein drittes Geschlecht und die Frau stand noch brav zuhause hinter dem Herd. Zusätzlich gab es damals auch noch starke Führungspersönlichkeiten, ach was waren das für Zeiten …

Doch wann immer man endgültig denkt, man hätte von den „Beschützern des Vaterlandes“ wirklich schon alles gehört, kommt ein weiterer Patriot ums deutsche Eck – gestatten, Gunnar Lindemann (AfD) mein Name. Gunnar vertritt im Berliner Abgeordnetenhaus den Wahlkreis Marzahn 1 und hatte am Sonntag beim Zeitungslesen mal so richtig Puls. Was war passiert? Ein Artikel der „B.Z.“ über einen Verkehrsunfall war folgendermaßen betextet: „Eine Frau hatte auf der A10 bei Michendorf das „Fahrspurende“ übersehen und war in eine Baustelle gefahren. Es gab zwei Verletzte.“ (Gute Besserung an die beiden Verletzten, an dieser Stelle!)

Klar, – wobei, nein, eigentlich überhaupt nicht – dass AfD-Mann Lindemann überschäumt und wutentbrannt in die Tasten haut:

Meint der das tatsächlich ernst? Was darf Satire? Fragen über Fragen, doch der Gegenwind ließ nicht lange auf sich warten. Wir haben die besten Reaktionen (ist das schon wieder Genderwahnsinn?!) zu Gunnars Tweet gesammelt und klären mit dem Thread von Ben Schneider, der in Berlin seit 2016 von Gunnar vetreten wird, auf, warum der AfD-Mann auf eine erschreckende Art und Weise nicht nur „lustig“ sondern auch brandgefährlich ist. Aber eine Pointe muss dann doch noch sein: Lindemann sitzt für die AfD im Berliner Abgeordnetenhaus tatsächlich im Verkehrsausschuss. Ende!

#1:

#2:

#3:

#4:

Anzeige

#5:

#6:

#7:

#8:

#9:

#10:

Anzeige

#11:

#12: Nun kommt der wirklich wichtige Teil!

Anzeige

Thread: AfD stimmt gegen „Anne-Frank-Kindergarten“

Anzeige

Täglicher Newsletter

Jeden Tag um 20 Uhr: Alle Twitterperlen des Tages gesammelt in einem Newsletter. Jetzt anmelden!