15 verzweifelte Tweets aus dem Parkhaus: Ey man, wo is‘ mein Auto

Isumi Naka 25.08.2022

Wenn man nach stundenlanger Parkplatzsuche schlussendlich aufgibt, dann landet man in einem dieser magischen Häuser, in denen die Autos schlafen. Parkhäuser nennt man diese und hier herrschen ganz eigene Gesetze. Es beginnt alles mit der sonderbaren Schranke, die sich wie von Zauberhand öffnet, sobald man eine Eintrittskarte gezogen hat. Nachdem man im Labyrinth aus Auf- und Abgängen einen Parkplatz gefunden hat, führt einen das fürchterlich stinkende Treppenhaus zurück ans Tageslicht. Sein schreckliches Gesicht zeigt das Parkhaus erst, wenn man später zurückkehrt, um sein Auto abzuholen. Dann schluckt es erst eine halbe Monatsmiete als Gebühr und dann versteckt es das heiß geliebte Fahrzeug noch auf einer der Etagen … Wisst ihr zufällig noch, welche es war? Tipps und Tricks, wie man sein Gefährt am besten wiederfindet und vieles mehr haben wir für euch gesammelt und aufgeschrieben. Viel Erfolg!

#1: She’s cold as Parkhaus

#2: So etwas fällt in Deutschland unter Science-Fiction

#3: Wenn wir alle zusammenlegen, könnten wir ihm eins kaufen

#4: Startrampe für Stars von morgen

#5: Heiratet hier jemand?

#6: Nicht unsere Welt!

#7: Ahnungsloser Deutscher

#8: <3 <3

#9: Ordnung muss sein

#10: Das eine klingt wie einer Katastrophe, die eine aufwändige Renovierung nach sich zieht – bei dem anderen muss man wohl die Schranke ersetzen

#11: Auf Nimmerwiedersehen

#12: Passiert den Besten

#13: Parkhaus-Trick Nr. 1

#14: Plan B

#15: Jetzt fährt Winnetou auch noch SUV !1!!


Haben euch die Preise im Parkhaus die Schuhe ausgezogen? Kein Problem:

Freiheit für die Füße: 15 Tweets, die dir die Schuhe ausziehen

Mehr lesen über:

Über den Autor/die Autorin