Der Hund hat die Hausaufgaben gefressen: 14 flüchtige Tweets über Ausreden

Lea 15.08.2023

Willkommen zurück! Hoffentlich hattet ihr heute einen wundervollen, produktiven Tag. Bei uns lief es eher holprig. Unsere To-do-Liste liegt noch an derselben Stelle wie heute Morgen und wartet darauf, abgearbeitet zu werden. Wenn der Himmel bewölkt ist, dann schlägt uns das nämlich direkt auf’s Gemüt und unser Tatendrang hält sich sehr in Grenzen … Okay, ihr habt uns erwischt. Das war eine Ausrede. Wir haben heute den Tag auf dem kuscheligen Sofa mit heißer Schokolade genossen und einfach nur gefaulenzt. Das muss schließlich auch mal sein. Ihr merkt schon, flüchtige Ausreden erfinden zählt nicht gerade zu unseren Stärken. Twitter durchforsten, das können wir dafür umso besser. Für alle, die eine unerwartete Verabredung absagen möchten oder sich vor einer langweiligen Party drücken wollen, kommen diese Perlen also wie gerufen. Denn niemand kauft euch den Vorwand ab, dass euer Hund die Hausaufgaben gefressen hat oder dass euer Hamster alleine nicht einschlafen kann. Glaubhafte Ausreden sind der Schlüssel zum Erfolg, um es sich nicht mit seinen Mitmenschen zu verscherzen. Wir wünschen also ganz viel Spaß beim Lesen!

#1: Too much information

#2: Einladung abgelehnt

#3: Kann er die Story etwas weiter ausführen?

#4: Füße hoch!

#5: Das ist gar nicht mal gelogen

#6: Für euch getestet

#7: *nickt verständnisvoll*

#8: Ach, SO nennt man das jetzt also?

#9: Welchen Film gucken wir heute?

#10: Das erzählt er besser nicht dem Richter

#11: Nicht alles an Corona war schlecht

#12: „Ich bin Mutter!“

#13: Er wird dafür bezahlt

#14: Sie soll einfach zugeben, dass sie keine Lust hat …


Jetzt ist es nur noch eine Frage von Stunden, bis das Baby da ist:

Von Wehen, Schreien und Glück: 14 wunderschöne Tweets über die Geburt

Über den Autor/die Autorin