Es darf ruhig fester sein: 12 nahezu angenehme Tweets über Massagen

Lea Scheel 23.09.2023, 8:40 Uhr

Alles fit im Schritt, verehrte Leserinnen und Leser? Wir freuen uns für alle, die jetzt eifrig mit den Köpfen nicken. Allen übrigen empfehlen wir wärmstens, sich ein paar Stunden freizuschaufeln und sich eine Massage oder ein Wochenende im Spa zu buchen. Falls ihr euch vor lauter Terminen oder Arbeit nicht mehr retten könnt, dann fragt doch einfach euren Lieblingskollegen oder eure Lieblingskollegin, ob sie nicht für ein paar Minütchen Hand anlegen können und durch feste Griffe eure verspannten Muskeln im Nacken lockern. Danach werden die Positionen selbstverständlich gewechselt, denn hier wird niemand benachteiligt. Währenddessen könnt ihr über euer Familienleben quatschen, neue Rezepte austauschen oder einfach gemeinsam die heutigen Fundstücke über Massagen lesen!

#1: Entwarnung: Es wurden keine Igel verletzt!

#2: Erst ordentlich durchkneten und anschließend zwei Stunden gehen lassen

#3: Das klingt beunruhigend …

#4: Massagestab der etwas anderen Art

#5: Diese Phase hat also auch ihre Vorteile

#6: Verdammt …

#7: *Sabber, seufzt*

#8: Heute indisch oder doch lieber chinesisch?

#9: Ja, ja, ja!

#10: Zwei Fliegen mit einer Klappe

#11: Er weiß, was er da tut!

#12: Doch am Ende des Tages …


Hand aufs Herz, es ist doch nichts beruhigender als der Anblick einer fein säuberlich sortierten Abfalltonne:

Das kommt in den Restmüll: 13 gut sortierte Tweets über Mülltrennung

Über den Autor/die Autorin